Roche

Wie geht es Peter R. heute?

In der Online-Filmdokumentation „Ein Tag wie jeder andere? Mein Weg mit Darmkrebs“ wurde der Patient Peter R. ein Jahr lang auf seinem Weg mit der Erkrankung begleitet. Kurz vor Weihnachten 2010, acht Monate nach Therapieabschluss, hat das Filmteam das Ehepaar R. noch einmal besucht.

Die Schwierige Zeit ist überstanden


Der Einstieg ins Berufsleben lief anders als geplant - veränderte Strukturen im Betrieb und ein altes Rückenleiden verhinderten den direkten Einstieg in die alte Tätigkeit als Kraftfahrer.

Mit wenigen Einschränkungen führt Peter R. ansonsten wieder ein normales Leben, Angst vor einem möglichen Rückfall verspürt er nur selten.

Rückblickend ist das Ehepaar froh, dieses schwierige Jahr gemeinsam überstanden zu haben.



Rehabilitation

Rehabilitation

Die Rehabilitation kann Darmkrebs-Patienten, aber auch Angehörigen helfen, mit dem Erlebten umzugehen und neue Kraft zu tanken.

Rehabilitation
Psychoonkologie

Psychoonkologie

Wenn ein nahestehender Mensch die Diagnose Darmkrebs erhalten hat, stehen auch die Angehörigen vor einer Herausforderung. Ein Psychoonkologe kann ihnen Kraft geben, mit der veränderten Situation klar zu kommen.

Psychoonkologie
Norbert B. Nachsorge

Norbert B. Nachsorge

Norbert B. fand nach dem Krebs Schritt für Schritt zurück in den Alltag. Die Nachsorge ist ihm wichtig. „Außerdem vermitteln die Nachsorgeuntersuchungen hinterher immer auch ein Stück wohltuende Sicherheit“, sagt er.

Norbert B. Nachsorge
Lightbox Image
zum Seitenanfang

ABSTIMMUNG

-->