Roche

Experten für Patienten - Klinische Studien

Als nächster Experte in unserer Reihe „Wissen aus der Praxis. Experten für Patienten.“ informiert Sie PD Dr. med. Ullrich Graeven, Chefarzt der Klinik für Hämatologie, Onkologie und Gastroenterologie, Kliniken Maria Hilf GmbH, Mönchengladbach.


In seinem Beitrag berichtet er nicht nur ganz allgemein über den Ablauf von Klinischen Studien und deren Nutzen, sondern rückt auch weitere Themen in den Fokus, die Patienten besonders interessieren: Warum sind Studien wichtig? Was habe ich als Patient davon, wenn ich an einer Studie teilnehme? Was passiert mit mir, wenn ich Patient in einer Klinischen Studie bin?

Zusätzlich haben wir für Sie die häufigsten Fragen in Zusammenhang mit Klinischen Studien gemeinsam mit Herrn PD Dr. Graeven noch einmal auf der Seite "Klinische Studien" zusammengefasst.

Therapieplanung

Therapieplanung

Für jedes Tumorstadium bei Darmkrebs gibt es eine empfohlene Therapiestrategie, die auf Studienergebnissen und Erfahrungen von Experten basiert. Im Fokus der Therapieplanung steht die konkrete Situation des Patienten.

Therapieplanung
Risikofaktoren

Risikofaktoren

Es gibt Faktoren, die das Darmkrebs-Risiko erhöhen können, zum Beispiel genetische. Etwa 30 Prozent aller Darmkrebs-Patienten sind familiär vorbelastet. Bei ihnen kann der Krebs schon in jungen Jahren ausbrechen.

Risikofaktoren
Karin U. Diagnose

Karin U. Diagnose

Im Jahr 2003 bekam Karin U. die Diagnose Darmkrebs. „Diese Diagnose veränderte mein Leben und das meiner jungen Familie“, erzählt sie. Hier berichtet sie, wie es ihr in den Tagen nach der Diagnose erging.

Karin U. Diagnose
Lightbox Image
zum Seitenanfang

ABSTIMMUNG

-->