Roche

Bei Darmkrebs: Sport statt Bettruhe

Die wenigsten Darmkrebs-Patienten sind von der Behandlung so sehr mitgenommen, dass sie sich komplett schonen müssen. Wenn Ihr Arzt keine Einwände hat und Sie Lust darauf haben, können Sie sogar Sport treiben.

Positive Effekte durch Sport

Regelmäßige Bewegung kann die Therapie bei Darmkrebs unterstützen: Durch Sport verbessern Sie Ihre Ausdauer und kräftigen Ihre Muskulatur. Das kann helfen, Ihren Körper widerstandsfähiger gegen die Krankheit zu machen.

Gehen Sie raus an die frische Luft und machen Sie einen Spaziergang oder steigen Sie aufs Fahrrad. Ein dosiertes Training kann Ihnen dabei helfen, schneller wieder fit zu werden. Sie fühlen sich dadurch womöglich leistungsfähiger und tanken neue Kraft. Allerdings sollten Sie Extrembelastungen vermeiden. Das ist kein Zeichen von Schwäche, sondern von Vernunft.

Viele Patienten kommen durch das Training auch auf andere Gedanken und bewältigen seelische Probleme wie Angst, Verzweiflung und Depressionen leichter.

Vor allem nach einer Operation sollten Sie das Training langsam angehen. Heben Sie keine schweren Gewichte und verzichten Sie auf intensive körperliche Belastungen. Dazu gehört zum Beispiel auch schwere Gartenarbeit.

Wir stellen Ihnen in Kooperation mit der Deutschen Fatigue Gesellschaft e. V. ein leichtes Übungsprogramm vor. Es ist speziell auf die Bedürfnisse von Darmkrebs-Patienten zugeschnitten.

Der Experte Dr. Freerk Baumann beantwortet die wichtigsten Fragen zum Thema „Darmkrebs und Bewegung“ und gibt praktische Tipps, wie Sie Ihr individuelles Bewegungsprogramm zusammenstellen. Lernen Sie, was Sie Ihrem Körper nach einer Operation oder Chemotherapie zutrauen können und wann Sie mit den ersten Übungen beginnen dürfen.

Ernährung

Ernährung

Darmkrebs-Patienten und deren Angehörige finden hier eine Sammlung von Hilfestellungen bei Ernährungsfragen, darunter Rezepte und Tipps bei Durchfall, Verstopfung oder Übelkeit.

Ernährung
Chemotherapie

Chemotherapie

Eine Chemotherapie ist eine medikamentöse Behandlung, die die bösartigen Zellen zerstören und das Zellwachstum hemmen soll. Sie kommt je nach Stadium und Lage des Tumors zum Einsatz.

Chemotherapie
Fortgeschrittener Krebs

Fortgeschrittener Krebs

Die Nachricht, dass Metastasen gefunden wurden, kann auch die Angehörigen von Darmkrebspatienten schwer treffen. Trotzdem brauchen viele Patienten gerade jetzt ihre Unterstützung.

Fortgeschrittener Krebs
Lightbox Image
zum Seitenanfang

ABSTIMMUNG

-->