Roche

Planung der Darmkrebs-Therapie

Hat sich bei Ihnen der Verdacht auf Darmkrebs bestätigt, erklärt Ihnen der Arzt das Ergebnis der Untersuchungen. Gemeinsam besprechen Sie, welche Möglichkeiten der Therapie es gibt und welche Behandlung die richtige für Sie ist.

Bei der Planung der Therapie steht Ihre individuelle Situation im Mittelpunkt. Grundsätzlich gibt es bei Darmkrebs für jedes Tumorstadium eine empfohlene Behandlung – die jeweils beste Therapiestrategie ist in speziellen Leitlinien der Deutschen Krebsgesellschaft e.V. und der Deutschen Krebshilfe e.V. festgelegt. Diese basieren auf den Ergebnissen aktueller Studien und auf den Erfahrungen von Krebsexperten.

Die Therapie von Darmkrebs baut heute auf drei Säulen:

Content Image

Je nach Lage und Stadium des Tumors können diese drei Behandlungsmöglichkeiten auch kombiniert werden.

Individuelle Therapieplanung

Leitlinien stellen eine Empfehlung der ärztlichen Fachgesellschaften dar. Im individuellen Fall mag es besser sein, von diesem Empfehlungen abzuweichen – denn welche Behandlung die richtige für Sie ist, hängt von vielen Faktoren ab. Außer der Lage und dem Stadium des Tumors werden zum Beispiel auch Ihr Allgemeinzustand, Begleiterkrankungen und Ihre Lebenssituation berücksichtigt. Selbst Faktoren wie Beruf und Hobbies können einen Einfluss auf die Wahl der für Sie optimalen Therapie haben. Um die Situation richtig beurteilen zu können, treffen sich meist mehrere Ärzte (zum Beispiel Ihr Onkologe, Ihr Chirurg und Ihr Strahlentherapeut) in einer fachübergreifenden Tumorkonferenz. Gemeinsam entwickeln sie einen individuellen Therapievorschlag, den sie danach mit Ihnen diskutieren und abstimmen.

Folgende Fragen stehen bei der Planung der Darmkrebs-Therapie im Mittelpunkt:

  • Ist eine Operation sinnvoll und was bedeutet ein solcher Eingriff für mich?
  • Ist eine medikamentöse Therapie beziehungsweise eine Bestrahlung vor oder nach der Operation von Vorteil?
  • Welche Medikamente sind bei meiner Erkrankung angeraten, und welche Nebenwirkungen können diese haben?
  • Wie können Nebenerscheinungen der Krankheit und Therapie wie z. B. Abgeschlagenheit, Übelkeit gelindert werden?
Checkliste: Staging und Therapieentscheidung:
Weitere Fragen, die während der Therapieplanung und Entscheidung wichtig sind, haben wir in einem PDF zum Ausdrucken für Sie gesammelt.

Der Weg zur Therapieentscheidung

Die Wahl der für Sie richtigen Therapie hängt von vielen Faktoren ab. Prof. Dr. Thomas Seufferlein, ärztlicher Direktor der Klinik für Innere Medizin I am Universitätsklinikum Ulm, erläutert diese Herausforderung in seinem Beitrag unserer Reihe „Wissen aus der Praxis. Experten für Patienten.“ Er zeigt, dass nicht nur die Beschaffenheit des Tumors und die zur Verfügung stehenden Behandlungsmöglichkeiten, sondern auch die persönlichen Faktoren des Patienten eine entscheidende Rolle für die Auswahl der Therapie spielen.

Chemotherapie

Chemotherapie

Eine Chemotherapie ist eine medikamentöse Behandlung, die die bösartigen Zellen zerstören und das Zellwachstum hemmen soll. Sie kommt je nach Stadium und Lage des Tumors zum Einsatz.

Chemotherapie
Beim Arztgespräch

Beim Arztgespräch

Für den Erfolg einer Darmkrebs-Behandlung ist es wichtig, dass Sie Ihrem Arzt vertrauen können. Stellen Sie ihm alle Fragen, die Ihnen auf dem Herzen liegen. Checklisten können dabei helfen, nichts zu vergessen.

Beim Arztgespräch
Darmzentren-Suchfunktion

Darmzentren-Suchfunktion

Hier haben Sie die Möglichkeit, nach Darmzentren in der Nähe Ihres Wohnorts zu suchen. Sie brauchen dazu nur Ihre Postleitzahl anzugeben.

Darmzentren-Suchfunktion
Lightbox Image
zum Seitenanfang

ABSTIMMUNG

-->