Roche

Künstlicher Darmausgang: Wie kann ich mir selbst helfen?

Trotz moderner Operationsverfahren ist es dem Arzt leider nicht immer möglich, den Schließmuskel zu erhalten. Bei diesen Patienten sitzt der Tumor meist zu nahe am Schließmuskel. Daher muss dieser entfernt werden. In diesen Fällen wird ein dauerhafter künstlicher Darmausgang angelegt.

„Gerade wenn Patienten erst seit Kurzem mit einem künstlichen Darmausgang leben, können Unregelmäßigkeiten oder Schwierigkeiten auftreten, mit denen sie sich an uns wenden“, sagt Klaudia Güttner, Stomatherapeutin der PubliCare.

Um Ihnen das Leben mit Ihrem Stoma zu erleichtern, hat sie mögliche Ursachen und Lösungen für die häufigsten Unsicherheiten im Umgang mit einem Stoma zusammengestellt.


Warum löst sich die Versorgung häufig ab?

Frau Güttner: Dies kann viele Ursachen haben. Die häufigsten sind vermehrtes Schwitzen, Gewichtsveränderungen und damit einhergehende Faltenbildung der Bauchhaut. Aber auch gesteigerte Aktivität, Veränderungen am Stoma und Entzündungen der Haut können zu einem Ablösen der Versorgung führen. Sprechen Sie bei Problemen am besten Ihren Stomatherapeuten an, gemeinsam finden Sie bestimmt eine für Sie geeignete Versorgung.

Warum bläht sich der Beutel auf?

Frau Güttner: Der Grund hierfür ist, dass der Filter nicht richtig arbeiten kann. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn er nass wird: entweder von innen durch flüssige Ausscheidungen oder von außen durch Wasser. Deshalb sollten Sie vor dem Duschen oder Baden den Filter mit einem entsprechenden Abdeckplättchen schützen. Wenn sich der Beutel vor allem in der Nacht aufbläht, sollten Sie den Beutel kurz vor der Nachtruhe wechseln, denn dann ist der Filter unverbraucht und somit leistungsfähiger.

Warum sitzt die Ausscheidung am Stoma fest und rutscht nicht in den Beutel?

Frau Güttner: Die Ursache hierfür ist eine zu starke Filterfunktion, die zu einem Vakuum im Beutel führt. Abhilfe können Sie schaffen, indem Sie ein Stück Toilettenpapier in den Beutel geben, sodass der Beutel nicht mehr zusammenkleben kann. Zusätzlich kann der Filter mit einem Abdeckplättchen abgeklebt werden.

Warum riecht es trotz ordnungsgemäßer Stomaversorgung nach Ausscheidungen?

Frau Güttner: Verursacher kann hier ein funktionsunfähiger Filter sein, sodass Gerüche aus dem Beutel entweichen. Mit einem Beutelwechsel kann in den meisten Fällen Abhilfe geschaffen werden. Sollte der Geruch dennoch dauerhaft austreten, kann ein Versorgungssystem eines anderen Herstellers helfen. Manchmal kann auch die Ernährung – zum Beispiel Erbsensuppe oder Zwiebelkuchen – zu vermehrter Blähungsbildung führen, die den Filter überfordert.

Warum ist meine Kleidung verschmutzt?

Frau Güttner: Dieses Problem tritt manchmal bei nass gewordenen Filtern auf. Durch den Wechsel auf einen frischen Beutel oder das Abkleben des Filters können Sie das Problem lösen. Eine zweite Ursache kann bei Ausstreifbeuteln am Bodenauslass liegen. Hier hilft es, wenn Sie den Bodenauslass gründlich reinigen. Eine dritte Quelle von Verschmutzungen kann bei zweiteiligen Systemen der Rastring sein. Dieser kann zur Verschmutzung der Kleidung führen, wenn er beim Beutelwechsel nicht vollständig gereinigt wurde.

Warum blutet mein Stoma beim Säubern?

Frau Güttner: Bei dem Stoma handelt es sich um gut durchblutete Schleimhaut, die durch die Reinigung schnell verletzt werden kann. In der Regel hört die Blutung schnell wieder auf. Während der Bestrahlung und Chemotherapie kann die Schleimhaut als Nebenwirkung gereizt und entzündet sein, dann blutet sie schneller und stärker. Zudem kann eine höhere Blutungsneigung auch bei der Behandlung mit blutgerinnungshemmenden Mitteln wie ASS, Marcumar und Heparin auftreten. Hier müssen Sie unbedingt auf eine sehr vorsichtige Reinigung achten. Eine Kompresse mit kaltem Wasser kann das Stoppen der Blutung unterstützen.

Warum hat sich meine Haut entzündet?

Frau Güttner: Diese Hautentzündung kann mehrere Ursachen haben. Zum einen verkleinert sich das Stoma kurz nach der Operation (circa 3 Monate). Wird dann der Lochausschnitt des Hautschutzmaterials nicht angepasst, kommt die Ausscheidung mit der Haut in Kontakt, was zur Entzündung führt. Abhilfe kann hier mit einem passgenauen Lochausschnitt geschaffen werden. Zum Abheilen der Entzündung muss manchmal ein Hautschutzmaterial eingesetzt werden. Wiederholte Unterwanderungen und sehr häufige Versorgungswechsel führen ebenfalls zu einer starken Belastung der Haut. Hier sollten Sie mit der Stomatherapeutin über die Anpassung der Versorgung sprechen. Vor allem bei Männern können ausgerissene Haare die Ursache für Hautentzündungen sein. Eine regelmäßige Rasur der stoma-umgebenden Haut (ein- bis zweimal pro Woche) verhindert die Entzündung.

Strahlentherapie

Strahlentherapie

Die Strahlentherapie soll den Tumor möglichst effektiv bestrahlen und das umgebende gesunde Gewebe so wenig wie möglich schädigen. Eine solche Therapie kann mit einer Chemotherapie kombiniert werden.

Strahlentherapie
Darmkrebs-Operation

Darmkrebs-Operation

In einer Darmkrebs-Operation will der Arzt den Tumor und eventuelle Krebsabsiedlungen in Lymphknoten oder anderen Organen möglichst vollständig entfernen. Die Operation ist daher ein wichtiger Behandlungsschritt.

Darmkrebs-Operation
Adressen & Links

Adressen & Links

Hier finden Sie nützliche Adressen und Telefonnummern, zum Beispiel von der Verbraucherzentrale oder der Krebshilfe. Die Ansprechpartner können Ihnen unabhängige Informationen geben und bei Fragen weiterhelfen.

Adressen & Links
Lightbox Image
zum Seitenanfang

ABSTIMMUNG

-->