Roche

Durchfall

Durchfall kann als Folge der Darmkrebs-Behandlung entstehen. Der Grund dafür können gereizte Schleimhäute in der Darmwand sein. Da langanhaltender Durchfall zu Flüssigkeits- und Salzverlust führt, ist besondere Vorsicht geboten. Der Körper kann dadurch enorm geschwächt werden. Daher gilt auch hier, frühzeitig den behandelnden Arzt aufzusuchen, da er entsprechende Medikamente verschreiben kann.

Bei welchen Anzeichen gehe ich in jedem Fall zum Arzt?


Falls Sie mehr als drei Mal täglich Stuhlgang haben oder Durchfall während der Nacht bekommen.

Hilfestellungen für Betroffene

  • Achten Sie auf Ihren Elektrolythaushalt: Sie können Tee mit etwas Salz, Traubenzucker oder Maltodextrin anreichern, Bouillons oder Glucose-Elektrolyt-Lösung trinken – diese bekommen Sie in der Apotheke.
  • Täglich zwei bis drei rohe und mit Schale fein geriebene Äpfel, mit Wasser zubereiteter Kakao und zerdrückte Bananen wirken stopfend.
  • Passierte Karottensuppe, die Sie mit Salz abschmecken können, gilt als bekömmlich.
  • Bestimmte Lebensmittel können Ihnen helfen, Ihren Darm nach der Bestrahlung wieder zu beruhigen. Dazu gehören Kefir und Joghurt.
  • Milch und milchhaltige Getränke, aber auch Sahne in Suppen sind schwer verdaulich und können Durchfall verursachen.
  • Weitere Tipps zur Ernährung bei Durchfall finden Sie auf der Seite „Ernährung bei Chemo- und Strahlentherapie
  • Nach jedem Stuhlgang sollten Sie die Haut im Analbereich gut säubern und mit einer Wund- und Heilsalbe eincremen.
  • Wenn Ihre Haut im Analbereich wund ist, können Ihnen neben einer Wundcreme auch lauwarme Sitzbäder mit Kamillentee helfen.
Tumorstadien

Tumorstadien

Die Wahl der Therapie hängt davon ab, wie sehr der Tumor im Darm gewachsen ist. Ärzte ordnen ihn einem bestimmten Stadium zu und entscheiden danach mit dem Patienten, welche Therapie sich für ihn eignet.

Tumorstadien
Darmkrebs-Operation

Darmkrebs-Operation

Die Operation ist eine der wichtigsten Behandlungsformen bei Darmkrebs. Besonders gut stehen die Heilungschancen, wenn der Tumor in einem frühen Stadium erkannt wird und restlos entfernt werden kann.

Darmkrebs-Operation
Norbert B. Therapie?

Norbert B. Therapie?

Norbert B. holte die Meinungen zweier Fachleute ein, bevor er sich für eine Therapie entschied. Beide rieten ihm zu einer Operation. „Ich war, entsprechend den Umständen, froh über den Stand der Dinge.“

Norbert B. Therapie?
Lightbox Image
zum Seitenanfang

ABSTIMMUNG

-->